Ernährung


 

Die Ernährung unserer Tiere steht in engem Zusammenhang mit deren Gesundheit und Wohlbefinden.

Viele Erkrankungen sind auf fehlerhafte oder falsche Ernährung zurückzuführen, besonders Allergien nehmen stark zu, was zum einen an den Zusatzstoffen der Futtermittel liegt, zum anderen an der Qualität der Zutaten generell. Unsere Hunde bspw. vertrauen uns und fressen (fast) alles, was in ihren Napf kommt. Deshalb ist es besonders wichtig, zu wissen, welche Zutaten eine Hundemahlzeit enthält. Wir sind verantwortlich für die richtige, ausgewogene Ernährung unserer Lieblinge.

Wenn man ein Tier behandelt, muss man es als Einheit betrachten, und das fängt in jedem Fall bei der Ernährung an!

Es nützt nichts, den Stoffwechsel zu entgiften oder anzukurbeln, wenn man dann durch falsche oder unzureichende Ernährung alles wieder zunichte macht.

Durch die Ernährung können wir vor allem die Haut und das Haarkleid unseres Tieres beeinflussen. Wir können Einfluss nehmen auf die Funktionen von Leber und Niere. Wir können den Kreislauf ankurbeln und halten so das Herz in Schwung (wenn keine organischen Schäden vorliegen!).

Da alle Organe im Körper miteinander verbunden sind (Körperkreislauf), ist eine gute Ernährung - schon von Beginn des Hundelebens an - Voraussetzung für ein harmonisches Funktionieren aller Abläufe im Körper.

Viele Erkrankungen, die sich im Laufe des Hundelebens einstellen, könnten vermieden oder reduziert werden, wenn wir besser auf die Ernährung unserer Vierbeiner achten würden.

Viel zu oft lassen wir uns von der Werbung leiten oder lesen die Inhaltsangaben nicht richtig bzw. verstehen nicht, was sie wirklich bedeuten. Oft weiß man nicht, was die Hersteller in ihren Produkten überhaupt verarbeiten dürfen und welche Folgen dies für unsere Tiere hat.

Ich helfe Ihnen, die optimale, individuell abgestimmte Ernährung für Ihr Tier zu finden!

Wenn Sie Ihren Liebling zwischendurch einmal verwöhnen wollen, achten Sie auf gute Qualität ohne Chemiezusätze.

.